Bioenergiepark

Die Zukunft der Energieversorgung  hat dort begonnen, wo die Bundeswehr einst Waffen und Munition einlagerte: 2011 übernahm die Gemeinde Saerbeck das ca 90 Hektar große Gelände des ehemaligen Munitionshauptdepots Saerbeck und entwickelte aus dem Areal mit ausschließlich lokalen Investoren den Bioenergiepark (BEP Saerbeck), in dem inzwischen Wind, Sonne und Biomasse genug Strom für 19.000 Haushalte erzeugen. Bis jetzt (Stand Juni 2017) wurden 70 Millionen Euro investiert. Weitere Projekte sind in Planung.

Der Bioenergiepark versteht sich als Kompetenzzentrum für erneuerbare Energie und die Energiewende. Deshalb wird im BEP nicht nur Strom produziert, sondern z. B. auch geforscht und unterrichtet. Ein Teil des Parks steht unter Naturschutz. Auf dem Gelände haben sich Unternehmen, Bildungseinrichtungen und weitere Nutzer angesiedelt, die die Energiewende unterstützen.

Der Bioenergiepark ist beliebtes Ziel für Besichtigungen. Alle Informationen dazu finden sie hier!


BEP Strukturübersicht