Solar-Rikschas im BEP

PM Rikscha

Der außerschulische Lernstandort im Bioenergiepark ist nun auch mobil und das natürlich klimaneutral und nachhaltig: Zwei Solar-Rikschas haben die Saerbecker Energiewelten am Freitag im Rahmen der NRW.KlimaTage im Empfang genommen. Die Dreiräder sind künftig im Lernstandort im Einsatz und dienen dazu, das Thema Elektromobilität für Schüler interessant und greifbar zu machen.

Die Solar-Rikschas fahren mit Pedelec-Technik. Den nötigen Strom für das unterstützte Fahren liefert ein Photovoltaik-Modul auf dem Rikscha-Dach. Klimakommune-Projektmanager Guido Wallraven und Johannes Dierker vom Lernstandort drehten am Freitag gleich eine Testfahrt (inkl. Passagiere) und waren zufrieden mit den neuen E-Mobilen im Bioenergiepark.

Gebaut hat die Solar-Rikschas eine Schülergruppe aus Ahlen, die sich nach einem Besuch ihrer Partnerschule  in Tansania daran machten, ein umweltfreundliches Transportmittel zu entwerfen. Die Verbindung Saerbeck-Ahlen kam zustande durch einen Besuch im Ahlener Schülerlabors Phänomexx.  Bernd Schäpers, ehemaliger Konrektor der Städtischen Realschule Ahlen, übergab die Rikschas in Saerbeck.