Saerbeck erFahren – Energiegespräch zu guten Beispielen per Rad

In Saerbeck gibt es viele gute Beispiele für praktisch gelebte Nachhaltigkeit. Sie reichen von der bereits umgesetzten Wärmewende im Altbau, der mittels Wärmepumpe beheizt wird bis zur Verbindung von E-Mobilität mit einer Photovoltaikanlage. Diese und weitere private Projekte (u.a. auch ein Energieplushaus) sollen inspirieren und sind deshalb Ziele einer Fahrradtour, zu der die Saerbecker Energiegespräche am Freitag, 13. Mai, einladen. Bei jedem Halt gibt es Informationen und natürlich Gelegenheit zu Nachfragen. Der Förderverein Klimakommune Saerbeck, der die Energiegespräche organisiert, freut sich ganz besonders auf diesen Termin: Es ist die erste Präsenzveranstaltung seit langer Zeit. Start ist um 17.30 Uhr an der Heizzentrale, um eine Anmeldung unter judith.stander-dulisch@saerbeck.de wird gebeten. Bitte dabei auch die Anzahl der Personen angeben, die mitfahren möchten. Bei gutem Wetter klingt die Tour mit Snacks und Getränken aus.
Noch nachzutragen ist das Ergebnis der Spendenaktion zugunsten der Ukrainehilfe: 1420 Euro haben Saerbeckerinnen und Saerbecker für die Opfer des Krieges in der Ukraine gespendet. Der Förderverein Klimakommune und die Jugendbildungsstätte Saerbeck hatten im Rahmen eines Extra-Energiegespräches zu Spenden für die Aktion „Deutschland hilft“ aufgerufen. Die Organisatoren bedanken sich auf diesem Wege ganz herzlich bei allen Spendern.