Anwohnerversammlungen zu den Nahwärmenetzplanungen gehen in die nächste Runde

Anwohnerversammlungen zu den Nahwärmenetzplanungen gehen in die nächste Runde

Mit dem aktuellen Projektvorhaben KWK-Land strebt Saerbeck an, sich im Frühjahr als Modellkommune des Landes Nordrhein-Westfalen auszeichnen zu lassen. Hier rückt nach der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien im Bioenergiepark eine effiziente Wärmeversorgung des Ortes in das Zentrum der Betrachtung.

Das Feinkonzept zum Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung und damit verbunden der Aufbau von Nahwärmenetzen auf dem Gemeindegebiet wird derzeit erarbeitet und Ende März einer Fachjury vorgelegt. Bereits in der Anfangsphase der Planung wurde deutlich, dass sich die Wohngebiete westlich des Emsweges und östlich der Grevener Straße für die Ausbaustufe 2014/2015 aufgrund ihrer hohen Wärmedichte besonders eignen. Am 20. und 21. Januar fanden hierzu Informationsveranstaltungen für die Gebäudeeigentümer/innen der betroffenen Gebiete statt. Rund 400 Bürger/innen begeisterten mit ihrem Interesse und ihren Fragen auf der Veranstaltung die Gemeinde. Fast 50 Prozent der Teilnehmer/innen haben ihr Interesse an einer Nahwärmeversorgung bekundet und sich für den Einbezug in die Folgeplanungen angemeldet.

Vor dem Hintergrund der anhaltend großen Nachfrage wurde jetzt eine weitere Ausbaustufe für ein Nahwärmenetz identifiziert. Hier sollen die Wohngebiete „Flothmersch“ und „Färberstrasse“ sowie das Ortszentrum ebenfalls in die Planungen für 2017 einbezogen werden.

Am 17. Februar 2014, 19.00 Uhr, findet dazu für die Gebäudeeigentümer/innen dieser Gebiete eine Informationsveranstaltung in der Bürgerscheune statt, bei der die Gemeinde und ihre Projektpartner das Projekt vorstellen und den Teilnehmern zu allen Fragen Rede und Antwort stehen werden.

Oberster Anspruch in der Planungsphase des Projektes ist neben der Aussicht auf Fördergelder ein wirtschaftliches und realisierbares Feinkonzept. Dies geht umso besser, je mehr Saerbeckerinnen und Saerbecker sich am Projekt beteiligen. Insofern setzt die Gemeinde weiterhin auf eine breite Mitwirkungsbereitschaft und Teilnahme an der Anwohnerversammlung.

Über das Projekt und laufende Veranstaltungen können Sie sich auf der Internetseite der Klimakommune (www.klimakommune-saerbeck.de) unter dem Menüpunkt KWK-Modellkommune informieren.