Elektromobilität

E-Mobilität

Wenn am kommenden Donnerstag, 29. Juni, vor dem Saerbecker Rathaus eine ganze Flotte von E-Autos vorfährt, hat das einen besonderen Grund: Der Haupt- und Finanzausschuss berät in seiner Sitzung (ab 18 Uhr) die Anschaffung eines E-Autos für die Gemeinde. Um sich bestmöglich über das Angebot zu informieren, stehen Modelle verschiedener Anbieter zur Besichtigung bereit, und zwar von 15 bis 18 Uhr am Rathaus. Das Besondere: Dieses Angebot kann jeder Interessierte nutzen – man muss kein Mitglied des Rates oder der Ausschüsse sein, um aus erster Hand Wissenswertes rund um das Thema E-Mobilität zu erfahren und einen ersten Eindruck vom Modellangebot der verschiedenen Hersteller zu bekommen. Das Ganze ist natürlich kostenlos und unverbindlich. Probefahrten sind aus zeitlichen Gründen nicht möglich.

Im Ausschuss wird dann ab 18 Uhr als Tagesordnungspunkt zwei die Anschaffung eines E-Autos beraten. Die Gemeinde Saerbeck hatte sich zusammen mit den Kommunen Steyerberg und Liebenau erfolgreich beim Bundesverkehrsministerium um die Förderung der Elektromobilität beworben. Das E-Auto der Gemeinde soll der Einstieg in die klimafreundliche Mobilität werden und unter Umständen auch für Car-Sharing-Angebote genutzt werden können. Eine Ladestation soll vor dem Rathaus (Besucherparkplatz) errichtet werden.