Vortragsabend mit Georg Löer

Energiestammtisch mit Georg Löer

Ein ganz besonderer Energiestammtisch findet am Donnerstag, 4. Juni (Fronleichnam), statt: Georg K. Löer, Chef der NRW-Wirtschaftsförderung in Japan, kommt nach Saerbeck. Löer, exzellenter Kenner des Landes und seinerzeit einer der Gesprächspartner von Bürgermeister Roos in Japan, hält einen Vortrag über die Reaktorkatastrophe in Fukushima und ihre Auswirkungen auf das Leben der Japaner.

 Aus organisatorischen Gründen ergeben  sich bei der Planung des Abends einige Änderungen:  So ist der Beginn nun auf 19.30 Uhr festgelegt (das Bürgerhaus als Veranstaltungsort bleibt).  Auf landestypische Speisen wird verzichtet, damit mehr Zeit bleibt für den Vortrag und eine möglichst intensive Diskussion. Der Eintritt ist frei, der Förderverein freut sich aber über Spenden, um die Kosten des Vortragsabends zu decken;  eine Spendendose wird aufgestellt. Wegen der begrenzten Platzkapazität wird unter Tel.  89 202 (Gemeindeverwaltung) um eine Anmeldung gebeten.

Die Besucher des Energiestammtisches erwartet ein Vortrags- und  Diskussionsabend mit einem Kenner des Landes im Fernen Osten.  Löer wurde in Tokio geboren, spricht fließend japanisch und verfügt als Chef der NRW-Wirtschaftsförderung in Japan über sehr gute Kontakte und kennt den Alltag der Menschen in Japan aus erster Hand. Das Erdbeben 2011, das die verheerende Katastrophe von Fukushima auslöste, hat er buchstäblich am eigenen Leib erfahren.  Auch die Auswirkungen der Reaktor-Katastrophe hat Löer erlebt.

Löer hat im vergangenen Herbst Bürgermeister Roos bei dessen Besuch in Japan begleitet.  Mit seinem Aufenthalt in Saerbeck erwidert er diesen Besuch. Löer wird auch die Saerbecker Projekte zur Eneuerbaren Energie in Augenschein nehmen.