Erfolgreicher Start der Saerbecker Energiegespräche

Heizungskeller

Neubeginn nach Pause

Der Neubeginn nach längerer Pause ist vielversprechend: Ca. 60 Interessierte nahmen am ersten Saerbecker Energiegespräch teil, dem Nachfolgeformat des Energiestammtisches. „Über diese tolle Resonanz freuen wir uns“ sagt Johannes Dierker im Namen des Organisationsteams vom Förderverein Klimakommune Saerbeck, „wir sind auf dem richtigen Weg.“   Die positiven Rückmeldungen, die etwa per Email eingingen, bestärken Dierker darin, weiter am Konzept der Energiegespräche zu arbeiten. „Der Förderverein bleibt hier am Ball.“

Thema des ersten Energiegespräches, das aufgrund der aktuellen Lage als Online-Konferenz durchgeführt wurde: Umstellung der Heizungstechnik vor dem Hintergrund des Klimaschutzes und der CO2-Abgabe. Die wird seit Anfang des Jahres auf fossile Brennstoffe erhoben - damit ist das Thema für jeden Immobilienbesitzer aktuell. Carsten Peters, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW, informierte über klimafreundliche Heizungstechnik, die gut für den Geldbeutel und die Umwelt ist, etwa Pellet-Heizungen und Wärmepumpen. Aktuell stehen hohe Fördermittel bereit, die bis zu 45 Prozent betragen können. Auch Solarthermie wird gefördert, wenn sie mit einem Heizungsaustausch verbunden wird.

Das Interesse am Vortrag von Carsten Peters war groß. Die Diskussion und auch die Nachfragen zeigten, dass sich viele Teilnehmer bereits mit dem Austausch der Heizung beschäftigt haben. „Das nachfossile Zeitalter hat begonnen, das Thema Heizungstechnik wird in den kommenden Jahren aktuell bleiben, nicht zuletzt wegen des steigenden CO2-Preises“ so Johannes Dierker.  So sieht es auch Carsten Peters: „Es ist absolut an der Zeit, das Thema Heizung anzugehen“, so der Experte der Verbraucherzentrale. „Die Bereitschaft ist da und das Interesse an dem Thema ist riesengroß.“

Deshalb hat der Förderverein Klimakommune nach dem Energiegespräch ein Beratungsangebot zum Thema Heizung auf den Weg gebracht – ein ganz praktischer Einstieg in die Wärmewende, die in den nächsten Jahren auf dem Programm der Klimakommune stehen wird. Franz Wennemann, Saerbecker Experte in Sachen Energie, bietet eine kostenlose Beratung für Saerbecker Bürger an, und zwar telefonisch unter (02574) 1550 während der Bürozeiten (montags bis donnerstags von 9 bis 12 und von 14 bis 17 Uhr, freitags von 9 bis 12 Uhr). Auch vor-Ort-Termine sind möglich.

Mehr Infos: 

https://www.verbraucherzentrale.nrw/broschueren-zum-thema-energie-35215

https://www.verbraucherzentrale.nrw/wissen/energie/erneuerbare-energien/heizungsfoerderung-fuer-bestandsgebaeude-heizen-mit-erneuerbaren-10773

https://www.aktion-holzpellets.de/startseite/