Aktuelles

Einheitsbuddeln

10.10.2019
Einheitsbuddeln3
100 Eichensetzlinge sind im Boden und von fürsorglichen Händen ebenso wie aus den Wolken gewässert. Das ist das Ergebnis des „Einheitsbuddelns“, zu dem der Förderverein Klimakommune Saerbeck am Donnerstag auf das für den Naturschutz reservierte Nordgelände des Bioenergieparks (BEP) eingeladen hatte. Mehr



Stammtisch E-Mobilität

08.10.2019
Der nächste E-Mobilitäts-Stammtisch findet am heutigen Dienstag, 8. Oktober, statt. Beginn ist um 19 Uhr im Bioenergiepark, Gebäude 2 (Lernort Saerbecker Energiewelten). Besonders eingeladen sind alle, die noch nicht elektrisch unterwegs sind und sich für das Thema interessieren. Der heutige Termin hat zwei Themenschwerpunkte: Elektromobilität und Nachhaltigkeit sowie Ladekarten und Tipps rund um öffentliche Lademöglichkeiten. Weitere Termine sind in Vorbereitung, etwa: Laden des E-Autos mit der eigenen PV-Anlage sowie Nachhaltigkeit und Akku-Herstellung. Die Teilnahme am E-Mobilitäts-Stammtisch ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.



"Macht die Dächer voll". Dazu ermunterte Prof. Dr. Konrad Mertens von der Fachhochschule Münster die Teilnehmenden im Projekt "Klimaschutzbürger 2.0" des energieland2050 e.V. beim dritten Workshop. Der Verein hatte dazu in den Bioenergiepark Saerbeck eingeladen. Das Motto "Energiesparen und Wohnen". Mertens erklärte, wie Hauseigentümer bestmöglich Sonnenenergie gewinnen und nutzen können. Auch wenn die Einspeisevergütung gesunken sei, der Eigenverbrauch rechne sich: "Die Kosten für die installierte Leistung sind seit 1980 um den Faktor 100 gesunken. Außerdem ist Sonnenenergie in der Produktion CO2 neutral und damit klimafreundlich." Überrascht war mancher von der bisherigen Auslastung der geeigneten Dachflächen auf Wohngebäuden, denn erst 16 Prozent werden nach Angaben Mertens‘ im Kreis Steinfurt bislang genutzt. Eine weitere interessante Information bezog sich auf sich auf den Wert der Energie. So ließ der Professor die Klimaschutzbürger auf einem "Energierad" in die Pedale treten, um zu "erfahren", wieviel Kraft und Zeit es kostet, eine Kilowattstunde Strom zu erzeugen: Fünf Stunden dauert es im mittleren Tempo. Am Markt kostet die Kilowattstunde Strom derzeit 30 Cent. Mehr