Einheitsbuddeln

Ein Bäumchen pflanzen für den Klimaschutz und das am Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober: Diese Aktion findet in der kommenden Woche zum ersten Mal bundesweit statt unter dem Motto „Einheitsbuddeln“. Hintergrund: Bäume sind effektive CO2-Speicher und gut für das Klima; Aufforstungen können laut einer wissenschaftlichen Studie zu den effektivsten Maßnahmen gegen den Klimawandel gehören. Deshalb macht Saerbeck beim Einheitsbuddeln mit, wie viele Städte und Gemeinden in Deutschland.


In Kooperation mit dem Heimatverein Saerbeck und dem Förderverein Klimakommune Saerbeck lädt die Gemeinde Saerbeck daher ein, im Bioenergiepark Eichen zu setzen. 100 Bäumchen warten darauf, von fleißigen Saerbeckern gepflanzt zu werden. Die Aktion findet statt am 3. Oktober zwischen 10 und 13 Uhr, und zwar im nördlichen Teil des BEP-Geländes. Der Treffpunkt am nordöstlichen Bunker ist mit roten Pfeilen ausgeschildert. Gerätschaften zum fachgerechten Einpflanzen der Bäume werden gestellt.


Das Einheitsbuddeln ist nicht der einzige Programmpunkt im BEP an diesem Tag. Das Kompostwerk der EGST nimmt teil am Türöffnertag, zu dem die TV-Sendung mit der Maus am 3. Oktober aufgerufen hat. Die speziellen Führungen für Kinder sind allerdings bereits ausgebucht. Eltern, die ihre Kinder zum Türöffnertag begleiten, können an Führungen durch den Bioenergiepark teilnehmen. Die Aktionen am Türöffnertag werden von der EGST in Kooperation mit dem Außerschulischen Lernort Saerbecker Energiewelten veranstaltet. Zudem ist die gemeinsame Ausstellung von Jörg Madlener und Alaa Nasser im Bunker geöffnet. Aus Anlass der Veranstaltungen öffnet auch die Luncherie im Bioenergiepark.